Kooperationen

Tennis
Weitere Leistungssteigerung
Geschrieben von Birgit Meißner
  
Dienstag, 12. Juli 2016
5. Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin

Bei den Norddeutschen Meisterschaften konnte Michel Meißner (in blau) sich ein weiteres Mal steigern und wurde mit neuer persönlicher Bestleistung von 10,81 sec. Auf der 100m- Sprint -Strecke Fünfter der Männerklasse. Außerdem verbesserte er den von ihm selbst erst vor 3 Wochen aufgestellten Kreisrekord um weitere 5 Hunderstel Sekunden.ndm_berlin_2016.jpg

Schwierig waren für die Sprinter die vorgeschriebenen Callroomzeiten. Jeweils eine halbe Stunde vor den Läufen hatten sich alle Teilnehmer im Callroom einzufinden ,,damit die Anwesenheit und die ordnungsgemäße Wettkampfkleidung geprüft werden konnten ,um dann nach 15 -20 dort abgesessenen Minuten an den Start geführt zu werden. Das machte die Vorbereitung nicht einfach.Außerdem musste Michel noch bis zum letzten der 8 Vorläufe auf seinen ersten Einsatz warten. Hier qualifzierte er sich im Berliner Mommsenstadion als Sieger direkt für die nächste Runde ( 10,97 sec..) Im letzten von 3 Zwischenläufen herrschte im Gegensatz zu den beiden anderen Läufen starker Gegenawind (1,5 m/Sec) dennoch konnte er seine Zeit auf 10,94 verbessern. und erhielt als Zweitplatzierter direkt einen Platz im Finale. Auf der Meldeliste noch auf Platz 8 rangierend, konnte er im Endlauf noch Zeit und Plätze gutmachen. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 10,81 sec. wurde er Fünfter. Bei allen drei Läufen waren die Starts noch nicht optimal, so dass bei den Deutschen U23 Meisterschaften am übernächsten Wochenende in Bochum Wattenscheid durchaus noch Luft nach oben ist.


 
Bauarbeiten gehen voran
Geschrieben von Birgit Meißner
  
Sonntag, 3. Juli 2016
Endlich geht es mal wieder etwas voran!
20160702_095650.jpgIm Neubau wurde die Fliesen im Treppenhaus verfugt.

Das Vereinsheim bekommt ein neues Gesicht.
dsc02003.jpg20160619_120336.jpg20160702_095436.jpg
 
Feriensportfest in Alfeld
Geschrieben von Birgit Meißner
  
Sonntag, 3. Juli 2016
Michel Meißner holt sich den nächsten Kreisrekord

dsc02015.jpg

1982 stellte der damals 23jährige Jürgen Stark den Kreisrekord mit noch handgestoppten 21,9 sec. über die 200m-Sprintstrecke auf, nun musste der Physiotherapeut ihn nach 34 Jahren an seinen Patienten Michel Meißner abgeben.

Michel startete als Vorbereitung auf die Norddeutschen Meisterschaften am vergangenen Samstag beim Feriensportfest des LAV Ahlfeld auf der 100- und der 200m-Strecke. Im 100m-Lauf folgte auf den Fehlstart eines Konkurrenten eine Reihe von 3 Fehlzündungen beim Startschuss, so dass der Lauf erst nach dem 5. (!) Startversuch wirklich zu Stande kam. Bei leichtem Gegenwind siegte er trotzdem mit ordentlichen 10,89 sec..

Eine Stunde später ging es ans 200m-Rennen. Auf Bahn 3 startend hatte er mit Jannik Rehbein, dem Bezirksrekordhalter über die beiden Kurzsprintstrecken- einen harten Brocken neben sich . Dieser Umstand erwiese sich als sehr förderlich. So hatte er Rehbein wegen der Kurvenvorgabe auf den ersten Metern vor sich, hinter der Kurve konnte er ihn dann sogar hinter sich lassen und den Vorsprung bis ins Ziel halten. Bei 21,69 sec. blieb die Uhr stehen. Damit verbesserte er nicht nur seine persönliche Bestzeit um eine halbe Sekunde, sondern holte sich als Gesamtsieger auch noch den Kreisrekord über die 200m-Strecke, nachdem er erst vor 2 Wochen den über 100m geknackt hatte.

 
Wilde-Kerle-Fußballerlebnis beim SC Kirch-/Westerweyhe
Geschrieben von Sven Gehlken
  
Dienstag, 28. Juni 2016

Den „ Dicken Michi“ vom Sportgelände verjagt

Die schweren Maschinen hatten sich schon Richtung Westerweyhe auf den Weg gemacht, um das Sportgelände abzutragen. Der „Dicke Michi“ wollte die Fußballer vertreiben und eine Fleischfabrik errichten, die ihm unerschöpflichen Reichtum bescheren sollte. Doch er hatte die Rechnung ohne die Helden, die Unbezwingbaren und die Kämpfer gemacht.

48 fußballbegeisterte Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 12 Jahren aus Stadt und Landkreis Uelzen haben von Freitagmittag bis Sonntagnachmittag beim Wilde-Kerle-Fußballerlebnis und zeitweise wildem Wetter eifrig trainiert, um den „Dicken Michi“ und seine Galaktischen von ihrem Vorhaben abzuhalten.

gruppenbild.jpg

Unter der Leitung der sehr engagierten und immer gut aufgelegten Trainer Jürgen Zentgraf (Zenga), Thomas Grunenberg (Gruni) und Thorsten Saurin (Toddy) wurden die Wilden Kerle alters- bzw. leistungsgerecht eingeteilt und trainiert, damit sie gut vorbereitet in das Spiel gegen die Galaktischen (Anm.: Die Eltern) gehen konnten.

Am Ende jedes Tages wurde bei einem Abschlusswettbewerb in jeder Altersklasse der beste Strafstoßschütze, der Sieger des Dampfhammerhart (härtester Schuss) und der Superdribbler ermittelt. Die drei Bestplatzierten wurden jeweils mit einem Pokal geehrt.

Ein Höhepunkt war sicherlich das Kräftemessen gegen die Galaktischen am Sonntagnachmittag. Die Eltern erwiesen sich zwar als hartnäckiger Gegner, hatten aber gegen die bestens vorbereiteten Wilden Kerle nicht den Hauch einer Chance.

Zum Abschluss des Camps erhielten alle Teilnehmer das hart erkämpfte Wilde-Kerle-Trikot, einen Fan-Schal, eine Medaille und einen Einkaufsgutschein der Firma Intersport Ramelow.  

Zwei Teilnehmer wurden als wildester Kerl und bester Fußballer ausgezeichnet. Sie erhalten weitere Einladungen, um sich beim Casting für den nächsten Film bzw. weiteren Wettbewerben mit anderen Siegern überörtlich zu messen.

Während des gesamten Camps sorgten fleißige Helferinnen und Helfer des SC Kirch- und Westerweyhe sowie des Fördervereins für das leibliche Wohl der Wilden Kerle und der Gäste.

Viele Teilnehmer wären gern noch weitere Tage im Camp verblieben und würden sich über ein weiteres Camp in Westerweyhe sehr freuen.

Eine Wiederholung ist nicht auszuschließen, denn wer weiß schon, wie die weiteren Pläne des „Dicken Michi“ aussehen…

Der SCK bedankt sich bei folgenden Firmen und Institutionen, die das Camp so freundlich unterstützt haben:

Real Uelzen, Netto Westerweyhe, Nestlé Schöller, Volksbank Uelzen-Salzwedel eG, Intersport Ramelow, Expert Uelzen, Becker Süßwaren Bäckerei Warnecke.

 
1 Kreismeistertitel und einige gute Platzierungen für SCK Athleten
Geschrieben von Birgit Meißner
  
Montag, 20. Juni 2016
Kreismeisterschaften im 3- und 4-Kampf

dsc02010.jpgDie kleinen Mehrkämpfer (von 5 bis 15 Jahre) hatten am Samstag richtig Glück mit dem Wetter und konnten ihre Kreismeisterschaften im Dreikampf ( Sprint, Weitsprung, Wurf) trocken absolvieren. Elias Matthäus (M10, s. Foto) sprang am Weitesten ( 3,91m) und sprintete die 50m am schnellsten ( 8,18 sec.), zusammen mit dem Wurf ( 32m) ergab das in der Gesamtwertung 972 Punkte und den Kreismeistertitel. Leon Friedrichs ( M11) lief noch schneller ( 8,05 sec.), musste sich aber in der Dreikampfwertung Jack Foss ( LG Hanstedt/W/W) geschlagen geben , der unschlagbare 47m warf, und wurde Zweiter. Ebenfalls Vizekreismeister wurde Nico Janzen (M09) mit einer tollen Wurfweite von 29 m und 669 Punkten gefolgt von Jan Dietrich ( 626 P.). Erfolgreichstes Mädchen des SCK war Jette Rosenau(W09), die mit 632 Punkten Dritte wurde. Hannah Tappe kam in der Altersgruppe W09 auf Platz 6. Für Jule Seidler (W13) gab es eine Drei- und eine Vierkampfwertung, wobei beim Vierkampf der Hochsprung dazu kam. Sie erreichte die Plätze 7 und 8.
 
Umbau Clubheim
Geschrieben von Stefanie Feldhaus-Markefke
  
Sonntag, 19. Juni 2016
bildschirmfoto_2016-06-19_um_10.24.12.png
 
SCK U9 ist Kreispokalsieger 2016!!
Geschrieben von Torsten Drewes
  
Freitag, 17. Juni 2016
Nach einer tollen Mannschaftsleistung gewinnt die U9 heute in Ebstorf den Kreispokal 2016. Mit 4:2 wurde dieser Sieg gegen die JSG Röbbelbach errungen. Der SCK ging durch ein Eigentor (7. Min.) früh in Führung. Denis Schmidt erhöhte mit zwei weiteren Toren (10. / 20. Min) auf 3:0 womit es dann auch in die Pause ging. Nachdem Jannis Drewes in der 23. Min auf 4:0 erhöhte war die Partie eigentlich gelaufen, doch die JSG Röbbelbach machte es nochmal durch zwei Tore (32. / 33. Min) spannend. Der SCK brachte die 4:2 Führung aber sicher über die Zeit.
Nach dem Abpfiff war die Freude der Kinder nicht zu übersehen....

sck_u9_2016.jpeg
 
Sponsoring
Geschrieben von Arek Bobkowski
  
Freitag, 17. Juni 2016
Die zweite Herrenmannschaft des SC Kirch-/Westerweyhe freut sich über vier neue Profi-Fußbälle,
welche zukünftig für den Spielbetrieb genutzt werden und für diverse Siege sorgen sollen.

Ein großes Dankeschön geht hierbei an Herrn Tippe von der Tippe New Media UG & Co. KG
( http://www.tippenewmedia.com ) aus Uelzen, welcher unseren Verein mit diesem Sportequipment
als Sponsor unterstützt hat.

Durch den Bezug zu seiner Heimatstadt Uelzen war Herr Tippe bereit, dem SC Kirch-/Westerweyhe
die Bälle kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Zusammenarbeit ist dabei durch den bereits
bestehenden Kontakt mit unserem Vereins-Kollegen Arek Bobkowski vom SC Kirch-/Westerweyhe
über die Trensco GmbH zustande gekommen.

Herzlichen Dank!
 
Das "Wilde-Kerle-Fußballcamp" kommt nach Westerweyhe
Geschrieben von Torsten Drewes
  
Donnerstag, 16. Juni 2016
Vom 24. - 26.06.2016 ist das Wilde-Kerle-Fußballcamp in Westerweyhe zu Gast.
Spiele, Spaß und Abenteuer stehen neben der weiteren Entwicklung fußballerischer Fähigkeiten im Vordergund und warum lange reisen, wenn so etwas Exklusives vor der Haustür angeboten wird ?

Verpflegung und Getränke sind im Preis enthalten !

Weitere Infos und Anmeldung bitte unter 

http://www.wildekerlefussballerlebnis.de/fussballerlebnisse


wkfe.jpg

 
Michel Meißner läuft neue persönliche Bestzeit
Geschrieben von Birgit Meißner
  
Sonntag, 12. Juni 2016

 

Michel Meißner knackt 22 Jahre alten Kreisrekord und die Norm für die Deutschen U23 Meisterschaften

mchel_celle2016_100m_-_kopie.jpgBei den Kreismeisterschaften des KLV Celle nahm Michel Meißner (Jg. 1996) am Sonntag am 100m- Lauf der Männer außer Konkurrenz teil. Das Ziel war es, die Norm von 11,00 sec. zu knacken, um an den Deutschen U23 Meisterschaften teilnehmen zu können. Das Wetter spielte mit, es gab nur ein paar winzige Regentropfen , und der Wind kam nicht wie bei seinen letzten Sprints von vorn, sondern leicht von hinten. Als das Zielgericht die Zeit bekannt gab, war die Freude groß: 10,86 sec. ! Damit hat er sich nicht nur für die Deutschen U23 Meisterschaften Ende Juli in Bochum qualifiziert, sondern auch den 22 Jahre alten Kreisrekord verbessert.


 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 1321