Neue Angebote: Montag 18.00-19.00: Damen Fitness 40+/-, Dienstag 9.00-10.00: Pilates, Dienstag 16.00-17.00: Fitte Kids 5-7 Jahre, Dienstag 17.00-22.00: Tischtennis, Mittwoch 18.30-20.00: Yoga, Donnerstag 18.30–19.30: Taiji Kursform, Donnerstag 19.30–20.30: gesundheitsorientiertes Fitnesstraining, Freitag 18.30–19.30: Trivital  » mehr ...   Termine:   » weitere Termine ...
 
   
 

Kooperationen

Tennis
Nachtrag zum Globasket Turnier
Geschrieben von Thomas Körding
  
Samstag, 6. Mai 2017

AZ-Bericht vom Globasket Turnier:
 
Ein ganz besonderes Basketball-Abenteuer erlebten die 11 Mädchen und 3 Coaches des U12 Mädchenteams der Uelzen Baskets in der ersten Osterferienwoche. Direkt am letzten Schultag ging es mit dem Flugzeug nach Barcelona und weiter nach Lloret de Mar in Katalonien, Spanien. Dort sollte eines der größten europäischen Jugendbasketball-Turniere stattfinden. Insgesamt 106 Mannschaften aus 22 Nationen der Altersklassen U14 und U12 spielten in 322 Spielen um Punkte und Pokale. Mittendrin, und zwar in der Gruppe Female U12 A1, die Baskets Mädchen. Täglich stand ein volles Gruppenspiel auf dem Zeitplan gegen Teams aus Roche, Frankreich; Czechowice, Polen und Balaguer, Spanien. Schnell zeigte sich, dass das Niveau äußerst hoch ist. Insbesondere die Intensität und Aggressivität in der Verteidigung und das schnelle Spiel stellte die Baskets vor enorme Herausforderungen. Einige Mädchen wuchsen an diesen Herausforderungen aber geradezu über sich hinaus und so standen nach der Vorrunde ein Sieg und zwei Niederlagen in der Tabelle. Insbesondere das Spiel gegen CB Balaguer endete nach einer dramatischen Aufholjagd äußerst knapp mit 55:56. In den weiteren Spielen lief es dann einmal katastrophal und dann wieder versöhnlich, so dass bei der Siegerehrung letztendlich überglücklich ein Pokal für den dritten Platz mit nach Uelzen genommen werden konnte. Sportlich hat das Team in einer Woche alle Höhen und Tiefen, für die man sonst eine ganze Saison braucht, erlebt und sich enorm weiterentwickelt.

Über die eigentlichen Spiele hinaus gab es täglich Videoanalysen, Ausflüge, z.B. zum Kletterpark und öfter mal an den Strand, ins Museum del Mar und natürlich alle Annehmlichkeiten eines 4 Sterne Hotels mit Vollverpflegung und Swimmingpool.
Darüber hinaus haben die Globasket-Veranstalter ein Seminar- und Konferenzangebot angeboten zu Themen wie Physiotherapie, mentale Einstellungen, Rollenverteilung und Autogrammstunden von Spielern der spanischen Nationalmannschaften.
Die größten und beeindruckendsten Erlebnisse aber waren die Bekanntschaften zu SpielerInnen und Coaches aus vielen anderen Ländern wie Marokko, Rumänien, Serbien, Ägypten und sogar Argentinien mit der abschließenden Erkenntnis, dass einen durch die gemeinsame Leidenschaft für die Sportart Basketball vielmehr verbindet, als durch das fremde Land oder die fremde Kultur getrennt wird. 
Karfreitag landete die Truppe wieder wohlbehalten in Hamburg mit Eindrücken, die wohl noch sehr sehr lange nachwirken werden. Die Motivation sich dem Sport intensiv zu widmen ist sicher noch einmal ein Stück gestiegen und den Landesmeisterschaften der U12 am 29./30. April fiebern alle entgegen.

 
Mit dabei waren die Spielerinnen Dana Brauer, Rita Schamrow, Kapitänin Emma Kowalk, Lena Paul, Johanna Ruhoff, Lisa Brucker, Ennie Behnke, Elina Helwich, Kimberley Schielke, Alina Paul und Martha Sturmfels und als Coaches Thomas Körding, Camilla Burda und Michaela Paul

18011187_1298297333557866_3695000979049158957_n.jpg