Neue Angebote: Montag 18.00-19.00: Damen Fitness 40+/-, Dienstag 9.00-10.00: Pilates, Dienstag 16.00-17.00: Fitte Kids 5-7 Jahre, Dienstag 17.00-22.00: Tischtennis, Mittwoch 18.30-20.00: Yoga, Donnerstag 18.30–19.30: Taiji Kursform, Donnerstag 19.30–20.30: gesundheitsorientiertes Fitnesstraining, Freitag 18.30–19.30: Trivital  » mehr ...   Termine:   » weitere Termine ...
 
   
 

Kooperationen

Tennis
Weibliche U14 mit zwei Siegen
Geschrieben von Thomas Körding
  
Dienstag, 24. Oktober 2017

Bezirksliga wU18
Bremer BV Brinkum : Uelzen Baskets 58:35
In ihrem ersten Spiel gegen die verhältnismäßig jungen Bremerinnen legten die Uelzerinnen einen guten Start auf Augenhöhe hin, den sie allerdings durch eine starke Offense der Gegnerinnen nicht weiterführen konnten. Mit neuer Aufstellung in der Defense verbesserte sich die Leistung der jungen Damen in der zweiten Halbzeit, wobei die hohe Differenz nicht mehr aufzuholen war. Auch die Fehler beim Abschluss führten schließlich zu einem deutlichen Sieg der Gastgeberinnen. Einen besonders guten Tag hatte Gesa Krebs die erstmalig eine zweistellige persönliche Punktzahl erzielte. Es spielten: Mona Körding (16), Gesa Krebs (10), Rebekka Lotz (6), Teresa Hebestreit (3), Malena Kathmann, Anja Scharwey, Florentina Lühr, Liessa Hinrichs

 


Bezirksliga Ost mU14
TVV Neu Wulmstorf : Uelzen Baskets 6:112
In Neu Wulmstorf traf man auf eine fast reine U12 Mannschaft, so dass nach den ersten zwei Minuten klar war, wie sich das Spiel entwickelte. Obwohl die Neu Wulmstorfer deutlich kleiner waren und unerfahren, legten die jungen Eulen viele Korbleger daneben, was im nächsten Spiel wieder besser werden muss. An diesem Tag war es aber nur ein kleiner Schönheitsfehler.
Es spielten: Fabian Lühr (46), Niklas Brucker (28), Ben Brauer (12), Bennet Kathmann (10), Tobias Gießelmann (6), Lucas Ruff (4), Maximilian Steffan (4), Hannes Rungweber (2), Felix Clasen

 

 
Bezirksliga Süd wU14
BG ´89 Rotenburg/Scheeßel II : Uelzen Baskets I 35:37 n.V.
Uelzen Baskets II : VfL Stade 62:46
Was für ein Tag für die beiden U14 Mädchenteams. Beide Spiele waren hoch umkämpft mit dem jeweils besseren Ende für die Uelzen Baskets. Die Erste trat in Scheeßel an und Coach Jonas Körding sah ein recht ruppiges Spiel. Auf beiden Seiten gingen viele Fouls ungeahndet durch und deshalb gab es wenig Punkte. Dass es aber eine Verlängerung werden würde war nicht abzusehen. Letztendlich erreichten die nur 6 Spielerinnen den ersten Saisonsieg.
Es spielten: Chiara Dammann (10), Nele Anger (8), Zoe Meyer-Nehls (7), Cara Heinitz (6), Zoe Tiede (4), Joelina Kaminski (2)

Die Zweite erwischte keine gute Halbzeit, nachdem das Aufwärmen erst spät starten konnte. Die drei Führungsspielerinnen aus Stade konnten nicht gehalten werden und in der Defense klappte die Rotation nicht, so musste man mit einem 7-Punkte Rückstand in die Pause gehen. Doch die Halbzeitansprache fruchtete und so lief es von Minute zu Minute besser für die Baskets. Erfreulicherweise kämpften alle Spielerinnen um den Ball, um die Position und um den Sieg. Alle suchten den Weg zum Korb, verteidigten als gebe es kein Morgen mehr und Lisa Brucker stand zur Not wie ein Fels in der Brandung und klärte die Angelegenheit mit Blocks, Steals und Rebounds. Es spielten: Dana Brauer (18), Ennie Behnke (10), Rita Schamrow (10), Emma Kowalk (8), Sarah Grothe (6), Lisa Brucker (4), Lena Paul (4), Kimberley Schielke (2)

 

 
Bezirksliga Ost mU12
TVV Neu Wulmstorf : Uelzen Baskets 56:40
Lange konnten die U12 Jungs mit viel Unterstützung aus der U10 das Spiel offen halten. Gegen die schnellen Korbleger der Wulmstorfer war aber dann am Ende kein Kraut gewachsen. Dennoch ist das Team in der Liga angekommen und ist mit viel Spaß und Elan dabei.

 

 
Bezirksliga wU12
Uelzen Baskets : TSV Lamstedt 13:100
Das war eine Nummer zu groß für die U12 Mädchen. Von Anfang an machten die Lamstedterinnen mit konsequenter Verteidigung und schnellen Korblegern klar, was sie vor hatten. Die durchgehend jüngere Truppe von Coach Stefan Sturmfels fand nur ansatzweise mal ein paar Ideen, wie sie dagegen halten konnte. Macht nichts. Weiter trainieren und die Chancen werden kommen.

wu14_ii_rita_schamrow.jpg