Neue Angebote: Montag 14.30-15.30: Damen Fitness 60+/-, Montag 18.00-19.00: Damen Fitness 40+/-, Montag 20.00-21.30: Prellball, Dienstag 8:00-8.45: Reha-Sport, Dienstag 9.00-10.00: Pilates, Dienstag 15.00-16.00: Kinderturnen 3-6 Jahre, Dienstag 16.00-17.00: Eltern-Kind-Turnen, Dienstag 17.00-22.00: Tischtennis Mittwoch 15.00-16.00: Fitte Kids 5-7 Jahre, Mittwoch 16.00-17.00: Leichtathletik, Mittwoch 18.30-20.00: Yoga, Mittwoch 20.00-21.00: Zumba, Donnerstag 9.00-10.00: Rückenfit, Donnerstag 10:00-10.45: Reha-Sport, Donnerstag 18.30–19.30: Taiji, Donnerstag 19.30–20.30: gesundheitsorientiertes Fitnesstraining, Freitag 15.30-16.30: Fitte Kids 5-7 Jahre, Freitag 16.30–17.30: Trivital, Freitag 17:30-20.00: Federball scharf, Freitag 20:00-22.00: Tischtennis Erwachsene  » mehr ...   Termine:   » weitere Termine ...
 
   
 

Kooperationen

Tennis
Neue Duschen - jede Spende hilft!
Geschrieben von Stefanie Feldhaus-Markefke
  
Montag, 15. Oktober 2018
neueduschen.png
spenden_15.10.18.png














An alle Mitglieder uns Fans:

Bitte unterstützt uns weiterhin durch Spenden bei der Finanzierung der neuen Duschen! 

Vielen Dank an alle bisherigen und zukünftigen Spender!

 
Waldläufer erfolgreich
Geschrieben von Birgit Meißner
  
Donnerstag, 27. September 2018
20180924_143325.jpg
Beim 32. Hanstedtern Waldlauf am letzten Samstag sahnten die SCK-Läufer ordentlich ab.

Als erstes siegte Gustav Lange im 3300m Lauf der MU18 mit dem großem Vorsprung von 37 Sekunden (13:09min.) und bekam für den Gesamtsieg in diesem Lauf einen Pokal.

Jan Dietrich (M10) hatte schon ein Fußballspiel in den Beinen, erlief sich trotzdem den Sieg in der Altersgruppe M10 auf der 1280m langen Strecke. 

Marleen Stahl (W10) hatte die gleiche Strecke zu laufen und wurde hier Zweite (6:23 min.), ebenso wie Hanna-Paulina Müller im 880m Lauf der W09 (4:13 min.). Im gleichen Lauf erreichte Anneke Behrens in 4:44 Min. Platz 4.

(Bild rechts: vorne v.l.n.r.: Jan Dietrich, Anneke Behrens, Hanna-Paulina Müller, Marleen Stahl,
hinten: Gustav Lange)



 
Floorball beim SCK
Geschrieben von Lars Wellmann
  
Freitag, 14. September 2018
Noch ziemlich neu beim SCK ist die Sportart Floorball. Diese Mischung aus Hockey und Eishockey ist rasant, macht unheimlich Spaß und ist sehr leicht zu erlernen. 

Beim SCK gibt es eine offene Gruppe für Frauen und Männer, die sich einmal die Woche trifft um ein bisschen zu üben und viel zu spielen. Neue und auch sporadische MitspielerInnen sind jederzeit willkommen. 

Jeden Donnerstag ab 20:00 Uhr im Lessing-Gymnasium, obere Halle. 
Einfach vorbeikommen und mitmachen. 


Kontakt: Lars Wellmann 0171 5630434
 
Kreisvergleichswettkampf in Winsen
Geschrieben von Birgit Meißner
  
Freitag, 14. September 2018

2 Dritte Plätze und eine Qualifikation für die Landesmeisterschaften

 

Mit einer 42-köpfigen Mannschaft waren die Leichtathleten des Kreises beim Vergleich der Besten aus den Landkreisen Harburg, Lüchow-Dannenberg, Celle, Lüneburg, Uelzen und dem Heidekreis am Sonntag in Winsen /Luhe dabei. Vom SC Kirch- und Westereyhe waren 5 Athleten nominiert worden. Marleen Stahl, Jan Dietrich, Elias Matthäus, Leon Friedrichs und Marla Brandstäter. 

 

In den Altersgruppen U12 (Jahrgänge 2007 und 2008), U14 (Jahrgänge 2005 und 2006) und U16 (Jahrgänge 2003 und 2004) waren jeweils die Ergebnisse von 3 männlichen und 3 weiblichen Mehrkämpfer/-innen und jeweils 2 800m-Läufer und Läuferinnen in die Wertung gegangen. Ein Ersatzathlet durfte jeweils zusätzlich teilnehmen. Diese 3 Gruppierungen wurden getrennt voneinander bewertet.

 

Den Platz aufs Podest schafften sowohl die Kreismannschaft der U16 als auch die U14er Gruppe. 

 

U12: Im Dreikampf war Jan Dietrich dabei, der mit 30,50m im Wurf eine neue persönliche Bestweite erzielte und insgesamt genau 800 Punkte. Marleen Stahl lief die 800m in 3:18,56 min. In der Gesamtwertung landete diese Wertungsgruppe auf Platz 6.

 

U14: Leon Friedrichsholte die meisten Punkte aller Teilnehmer seiner Altersgruppe M13. Mit persönlichen Bestleistungen im Weitsprung (4,80m) und im Hochsprung (1,48m), der schnellsten 75m-Sprintzeit des Tages (10,17sec.) und 40m im Ballwurf sammelte er 1780 Punkte.

   Eine beachtliche Leistung brachte Elias Matthäus im 800m-Lauf. Er wurde in 2:38,79 min. Zweiter seines Jahrgangs.

Auch in dieser Altersgruppe musste auf eine starke Mehrkämpferin krankheitsbedingt verzichtet werden (Lia Dörner vom SV Rosche), und auch diese Mannschaft kam in der Gesamtwertung auf den Bronzerang.

 

U16: Marla war für die Altersgruppe U16 vorgesehen, konnte aber aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Obwohl mit Marla, Ida Garde (SV Rosche) und Tim Albrecht (TuS Soltendieck) krankheitsbedingt gleich drei Leistungsträger ausgefallen waren, reichte die Punktzahl in dieser Altersgruppe am Ende zu einem tollen 3.Platz.

 

Dieser Mannschaftswettbewerb war ein tolles Erlebnis für alle Teilnehmer.

Außerdem hat sich Leon mit seiner Weitsprungleistung (4,80m) für die Hallen-Landesmeiserschaften im Januar 2019 qualifiziert.


 

gruppenfoto.jpg

 

 
Abendsportfest in Adendorf
Geschrieben von Birgit Meißner
  
Freitag, 14. September 2018

Eine der letzten Startgelegenheiten der Freiluftsaison 2018 nutzen einige Leichtathleten des SC Kirch- und Westerweyhe beim Abendsportfest in Adendorf.

In der Altersgruppe MU20 war Gustav Lange am Start. Er gewann den Kugelstoßwettbewerb (9,14m) und den Diskuswurf und wurde im Weitsprung Zweiter (5,19m), im 100m-Sprint wurde er Dritter (12,87 sec.). Laura-Marie Schlüter und Emma Lange (WU20) erreichten sowohl im 100- als auch im 200m Lauf jeweils den 2. bzw. 3 Platz genau wie im Kugelstoßwettbewerb. Im Diskuswurf belegten sie die Plätze 1 und 2.

 
Schülerbestenkämpfe in Bad Bevensen - viele tolle Leistungen und erste Plätze
Geschrieben von Birgit Meißner
  
Montag, 3. September 2018
v.l.n.r.anneke_behnenshannah_turkhanna-paulina_muller_marleen_stahl.png

Gleich 5 Kreisbestentitel sammelte Leon Friedrichs (M13). Im Kugelstoß verbesserte er seine persönliche Bestleistung um knapp 70cm auf 9,50m. Im Hochsprung steigerte er sich um 14 cm auf 1,38m. Den Ball warf er 48,50m weit, die 75m sprintete er in 10,44 sec. und im Weitsprung sprang er 4,44m weit.

Elias Matthäus (M12) siegte in allen drei Disziplinen, an denen er teilgenommen hat: Im 75m-Lauf (10,85 sec.), im Weitsprung (4,21m) und im Ballwurf (32m). 

In der Altersgruppe M10 siegte Jan Dietrich im Weitsprung mit 3,41m und im Schlagballwurf (29,50m).

Dirk-Bastian Meyer gewann den 50m-Lauf M09 (9,57sec.) und wurde jeweils Zweiter im Weitsprung (2,85m) und im Wurf (16,50m) Dritter.

Enny Jolie Kasubke war in der Altersgruppe W13 am Start und wurde Zweite im Ballwurf (20m), und jeweils 7. im 75m-Lauf (12,10 sec.) und im Weitsprung (3,53m). 7.

Marleen Stahl (W10) wurde im 50m-Lauf mit 8,68 sec. und 3,56m im Weitsprung jeweils Dritte. 

Hannah-Paulina Müller siegte in ihrem 50m-Zeitlauf der W09, Hanna Turkwurde hier Zweite und Anneke Behrens Dritte. In der Gesamtwertung kam Hannah-Paulina auf Platz 3 (9,55 sec.), Hannah auf Platz 5 und Anneke auf Rang 7. Im Schlagballwurf wurde Hannah Turk Zweite, Hannah-Paulina Vierte und Anneke Achte, im Weitsprung belegten die drei die Plätze 2,3 und 6.

Marla Brandstäter wurde Kreismeisterin im 300m-Hürdenlauf (49,49 sec.).

Foto: v.l.n.r. Anneke Behnens, Hannah Turk, Hanna-Paulina Müller, Marleen Stahl

 

 
Erstmals bei Landesmeisterschaften
Geschrieben von Birgit Meißner
  
Sonntag, 26. August 2018

20180825_193903.jpg

Platz 4 für Marla Brandstäter bei Landesmeisterschaften

Marla Brandstäter (W15) har sich in diesem Jahr zum ersten Mal für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Sie hätte sowohl am 300m-Lauf ohne als auch mit Hürden teilnehmen dürfen.

Da beide Wettbewerbe am gleichen Tag auf dem Plan standen und diese Läufe eine hohe Belastung darstellen, entschied sie sich, „nur“ am Langhürdenlauf teilzunehmen. Bei regnerischen 11 Grad war es im beeindruckenden Oldenburger Marschwegstadion recht ungemütlich.

Zudem musste sie erstmals mit den Umständen eines Callrooms (dort müssen sich alle Athleten eines Wettbewerbs zu einem bestimmten Zeitpunkt vor Wettkampfbeginn fertig vorbereitet einfinden und werden gemeinsam zum Wettkampfort geführt) zurechtkommen. Eine Unterstützung von außen war wegen der unzugänglichen da abgesperrten Tribünenbereiche in den Kurvenbereich und auf der Gegengerade nur sehr eingeschränkt möglich. Auf Bahn 6 von 8 Rundbahnen startend kam sie gut in ihren Rhythmus und war selbst überrascht, dass sie nur bei einer der insgesamt 8 Hürden das Bein bei der Überquerung wechseln musste. So musste sie von Hürde 4 an mit ihrem etwas schwächeren Bein über die Hindernisse, was über den Hürden zwar etwas Zeit kostete, aber insgesamt einen guten Rhythmus zuließ. Auf der Zielgeraden wurde es dann knapp. Marla blieb der Konkurrentin auf ihrer Nebenbahn dicht auf den Fersen, diese konnte ihre Position (3) jedoch ins Ziel retten.

Mit einer neuen persönlichen Bestzeit (49,09 sec.), Platz 4, um ein Stück Erfahrung reicher und rundum zufrieden konnte Marla den Heimweg antreten.

 
Einladung zur Wahl eines Jugendvorstandes
Geschrieben von Lorenz Schulz
  
Sonntag, 19. August 2018
einladung_zur_wahl_eines_jugendvorstandes.png
 
Einladung Schiedsrichterlehrgang 2018
Geschrieben von Lorenz Schulz
  
Samstag, 18. August 2018
einladung_fuball_sr-lehrgang.png
Anmeldungen für SCK-Mitglieder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können Für Interessierte kann auch ein Transfer nach Suhlendorf und zurück organisiert werden.
 
Nachruf Hans-Jürgen Chlechowitz
Geschrieben von Stefanie Feldhaus-Markefke
  
Sonntag, 5. August 2018
Am Donnerstag 2.8.2018 verstarb unser Vereinsmitglied Hans-Jürgen Chlechowitz. In dieser Stunde gedenken wir Hans-Jürgen, der uns verlassen hat.

Mit ihm ist ein Großer von der Lebensbühne abgetreten. Nichts ist wirklich verloren was in Erinnerung weiterlebt. Wir verlieren mit ihm einen guten Freund, einen optimistischen Zeitgenossen, einen engagierten Kämpfer, der sich für eine Sache eingesetzt hat. 

Wo er war, war Lachen. Er lässt uns traurig zurück. Auf ein Tschüss von gestern folgt nun kein Hallo mehr. 
Trost möge uns das spenden, was wir gemeinsam erlebt haben, denn durch die Erinnerung an Gemeinsames bleibt er in unseren Herzen und geht niemals ganz. Lasst uns dankbar sein für das, was wir mit ihm hatten. Seiner Familie und seinen Freunden gilt unser ganzes Mitgefühl. 

Sein Wirken im Sportverein zieht sich durch viele Jahre. Als erfolgreicher Trainer einer Damen-Mannschaft begann er 1978. Selbst aktiver Herren und Altherren Spieler. Stellvertretender Vorsitzender, Gründungsmitglied des Fördervereins, aktive Beteiligung am Bau der Mehrzweckhalle. Von vielen geschätzt und geachtet. Sein Wort galt. Er war geradlinig und zuverlässig. Durch sein Engagement hat er viele Menschen mit angeregt. Sein Schaffen hat Spuren im SCK hinterlassen. Er hat den Verein geprägt. Die, die ihn kennen, erinnern sich an seine klaren deutlichen Worte, die er sprach. Er war dem SCK treu verbunden. 
Das ist vielen in Erinnerung geblieben.  

Wir, der Vorstand des SCKs, möchten den Familien und Angehörigen unser herzliches Beileid aussprechen. Wir sind dankbar ihn gekannt zu haben. 
Für uns war er immer Chlecho. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 1493